Untersuchungsfragen

Die Kulturtourismusstudie besteht aus folgenden wesentlichen Fragen- und Untersuchungskomplexen:

Stellenwert des Kulturtourismus
Marketing im Kulturtourismus
Vermittlung im Kulturtourismus
Kooperation im Kulturtourismus
Mindestanforderungen und Qualifizierung im Kulturtourismus
Evaluation im Kulturtourismus
Nachhaltigkeit im Kulturtourismus
Ausblick

Stellenwert des Kulturtourismus

  • Welche Rolle wird dem Kulturtourismus aus touristischer bzw. kulturbetrieblicher Sicht beigemessen?
  • Welche Rahmenbedingungen wirken fördernd bzw. hindernd in der Planung und Umsetzung kulturtouristischer Strategien und Maßnahmen?
  • Welche Abteilungen bzw. Ansprechpartner innerhalb der Organisationen setzen die geplanten kulturtouristischen Strategien und Maßnahmen in die Praxis um?

Marketing im Kulturtourismus

  • Liegen Kenntnisse über potenzielle Zielgruppen im Allgemeinen und über kulturtouristische Zielgruppen im Besonderen vor?
  • Welche Wandlungsprozesse vollziehen sich auf Seiten der Kulturnachfrage (strukturelle Merkmale, Nutzungs- und Rezeptionsverhalten) und inwiefern sind sie für die kulturtouristische Arbeit von Relevanz? Stellen sich die Akteure ggf. auf die Veränderungen ein?
  • Welche Aktivitäten seitens der Anbieter werden als förderlich für die Entwicklung der kulturellen Nachfrage wahrgenommen?
  • Welche kulturtouristischen Strategien und Maßnahmen werden implementiert (differenziert nach Produkt-, Kommunikations-, Distributions- und Servicepolitik)?
  • Welche produktspezifischen (z. B. differenziert nach Sparten oder Formaten wie Sonder- und Dauerausstellung) Marketingstrategien und -maßnahmen werden im Kulturtourismus verfolgt?
  • Werden in der kulturtouristischen Vermarktung digitale Möglichkeiten genutzt? Wie verändern diese Möglichkeiten das Marketing?
  • Welche Relevanz spielt da so genannte »Storytelling« im Tourismusmarketing?
  • Wie wird der Erfolg der eingesetzten Strategien und Maßnahmen im Marketing eingeschätzt?

Vermittlung im Kulturtourismus

  • Welche kulturtouristischen Vermittlungsstrategien und Maßnahmen werden verfolgt und als zielgruppengerecht empfunden?
  • Welche Rolle wird der so genannten »Inszenierung« der bewussten Gestaltung z. B. von Ausstellungsräumen beigemessen?
  • Wie wird mit dem unterschiedlichen Vorwissen von Kulturtouristen umgegangen?
  • Welche Rolle spielt die so genannte »Erlebnisorientierung« und was wird darunter gemeinhin verstanden?
  • Welche Rolle spielen multimediale Vermittlungsangebote?
  • Wie wird der Erfolg der eingesetzten Strategien und Maßnahmen in der Vermittlung eingeschätzt?
  • Wie korrespondieren Kulturvermittlung und Marketing ideal miteinander?

Kooperation im Kulturtourismus

  • Welche Kooperationsbeziehungen bestehen mit anderen kulturtouristischen Leistungsträgern und mit welcher Gewichtung?
  • Welche Motivation liegt den Kooperationen zugrunde und welche Erwartungen werden an den Kooperationspartner gestellt?
  • Wie wird die Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern bewertet hinsichtlich
    • der gemeinsamen Zielerreichung,
    • möglicher Konfliktfelder und
    • ihrer weiteren Ausbaufähigkeit.
  • Wie müssen Prozesse folglich organisiert und gesteuert werden, um eine ideale Kooperation zu erwirken?

Mindestanforderungen und Qualifizierung im Kulturtourismus

  • Welche Voraussetzungen müssen Kultureinrichtungen erfüllen, um touristisch attraktiv zu sein?
  • Welche Voraussetzungen müssen Tourismusakteure erfüllen, um im Segment Kulturtourismus erfolgreich agieren zu können?
  • In welchen Bereichen des Kulturtourismus wird Qualifizierungsbedarf  gesehen?

Evaluation im Kulturtourismus

  • Führen die verfolgten kulturtouristischen Strategien und Maßnahmen zum gewünschten Erfolg?

Nachhaltigkeit im Kulturtourismus

  • Welche infrastrukturellen und im Besonderen kulturellen Ressourcen benötigt eine Destination? Wie können diese möglichst langfristig gesichert werden?
  • Welcher Relevanz wird der Authentizität von Kulturobjekten beigemessen und wie kann sie ggf. geschützt werden?

Ausblick

  • Welches Entwicklungspotenzial wird dem Kulturtourismus angebots- (z. B. Schnittstellen zu anderen Segmenten) und nachfrageseitig zugetraut? Welche positiven (z. B. für Destinationen im ländlichen Raum) sowie negativen Effekte sind vorstellbar?